NEUE GESCHÄFTSFELDER

XXX

XXX

GUTE AUSSICHTEN

 
Potential Check

XXX

XXX

XXX

Haben Sie bereits konkrete Vorstellungen oder thematische Schwerpunkte, die es gilt inhaltlich zu vertiefen und umsetzungsreif zu formulieren? Möchten Sie ohne weitere Vorgaben mehr über verborgene Potentiale und ungenutzte Möglichkeiten erfahren? Machen Sie die Entwicklung und Positionierung Ihres Unternehmes in einem bestehenden Markt zum Thema und arbeiten Sie aktiv an Ihrem Erfolg.

 

Der POTENTIALCHECK. weitet Horizonte, versetzt Sie für einen Tag kreativ in die Lage Grenzen zu sprengen und Chancen ohne Vorbehalte zu nutzen.   

XXX

Maximal 90% deutscher Architekturbüros bieten ihren Kunden ausschließlich Leistungen aus dem Bereich der HOAI (QUELLE Hommerich _ Analyse der Kosten und Ertragssituation Ziffer 6.1.2/ 2006)

 

Ziel im POTENTIALCHECK. ist es, durch ein UnternehmsPLUS das Unternehmen an den Bedürfnissen des Marktes neu auszurichten und am Markt spürbar zu exponieren. Hierzu ist erforderlich, ein Thema, einen Themenbereich, eine Sparte oder einen gesamten Geschäftsbereich inhaltlich professionell zu füllen und zu besetzen.

 

Dies kann durch die Fokusierung auf wesentliche Fähigkeiten aber auch die sinnvolle Erweiterung um zusätzliche Dienstleistungen oder Produkte erfolgen. 

 

Dabei steht das Unternehmen und die Aursichtung auf künftige Anforderungen uneingeschränkt im Zentrum der Überlegungen.

 

Nach Analyse vorhandener Kunden und Projekte erfolgt ein quantitatives Brainstorming zur lokalisierung potentieller Erweiterungen. 

 

Bestehen Visionen zur Entwicklung des Unternehmens? Bestehen bereits bekannte Bedarfe im Unternehmen und/ oder auf Seiten der Kunden? Was erwarten meine Kunden? Existieren potentielle Kunden, die mögliche Sonderqualifikation beanspruchen würden? Wie biete ich meinen Kunden ohne großen Aufwand nutzbare Mehrwerte? Wie hebe ich mich vom Mitbewerb ab? Wie sichere ich wesentliche Abläufe im Projektablauf?   

 

Über diese Fragestellungen klärt der POTENTIALCHECK. den Status und legt fest, in welchem Bereich ... PLUSMARKETING. oder PLUSMANAGEMENT.  ... Ihr UnternehmensPLUS entwickelt werden kann. 

 

DERPLUSARCHITEKT. hat den Anspruch und das persönliche Ziel den Workshop mit einem für den Architekten nutzbaren Ergebniss und der Formulierung realistischer Ziele abzuschließen.

 

Auf dieser Basis entscheidet der Architekt über das weitere Vorgehen und wird darüber ob er auch für seine Kunden DERPLUSARCHITEKT. wird. 

XXX

Der systematisierte Workshop bietet durch die Möglichkeit der Anwendung bestehender Instrumente und Tools eine ideale Grundlage und durch geeignete Methoden eine kreative Atmosphäre.  

 

In einer ersten "kurzen" Abstimmung erfolgt die Festlegung zur thematischen Ausrichtung des POTENTIALCHECKS. Möglich ist die inhaltliche konzentration auf PLUSMARKETING. oder PLUSMANAGEMENT. sowie die Einbeziehung beider Schwerpunktthemen.

 

Nach Festlegung des Teilnehmerkreise informiert DERPLUSARCHITEKT. bereits eine Woche vor Workshopbeginn durch eine AGENDA über Inhalte und Ablauf. Durch bereitgstellte Fragen stimmen sich die Teilnehmer in einem PRESTORMING auf die vorgsehenen Inhalte ein und sind so in der Lage eigene, vorgefasste Themen in den Workshop einfließen zu lassen.

 

Herausgelöst aus den alltäglichen Aufgaben und Problemen werden in einem zeitlichen Umfang von etwa 6-8 Zeitstunden Status und Potentiale ermittelt sowie Ziele fixiert.

 

Der Workshop endet in der Regel mit der Planung und dem Ausblick auf die operative Umsetzung gesetzter Ziele. 

 

 

 

 

STIMMEN

Was sagen Architekten zum POTENTIALCHECK.

 

"... der POTENTIALCHECK. ist eine kreative Ebene auf der vertraulich ... " Frank Crecelius, CRECELIUS+PARTNER, Hahnstätten

 

"... ich habe mich gefühlt, als ob wir von Außen auf unser Unternehmen schauen. Das half dabei, wichtige Erkenntnisse zu gewinnen." ... Tim Wachall, FORMAAT, Mainz 

 
 

MEIN XXX

XXX

Consulting . Workshops . Training